Kontakt

Mit der Fotografie kam ich früh in Berührung. Ein Highlight war, als ich mir mit 15 Jahren mein Vergrößerungsgerät zugelegt hatte. Ich konnte selbst meine BIlder in Schwarz/Weiß entwickeln. Nach einer Pause entdeckte ich dann meine Leidenschaft für Fotografie neu und begann Meschen zu fotografieren. Ich beschäftigte mich dabei viel mit Licht und Technik.

Mittlerweile versuche ich mit zunehmend weniger Technik zu arbeiten und empfinde zuviel Technik eher störend bei der Interaktion zwischen Model und Fotograf – Der Mensch steht immer mehr im Fokus. Ich liebe Portraits und authentische Momente – weniger sichtbares Posing und Inszenierung. Am besten man vergisst irgendwann die Kamera bei einem Shooting.

Ganz besonders liebe ich das “Bild zwischen den Fotos” zu machen: Ein unbeobachteter Moment, eine Geste, eine natürliche Bewegung. Portraits sind für mich Kunst – Jedesmal ein individuelles Projekt.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht